Leo Lauber gewinnt via Knockout bei WeLoveMMA 21 in Ludwigshafen

„Ja Leo, bam, super!“ schallte es der gut gefüllten Friedrich-Ebert Halle in Ludwigshafen am gestrigen Abend häufig entgegen. Anlass für Benni Russ Liebesbekundungen war unser Kämpfer Leo Lauber, der seinen Gegner Enes Bayazit mit zerstörerischen Lowkicks malträtierte. So hart, dass Bayazit in Runde zwei K.O. ging.

Leo zeigte einen sehr konzentrierten und disziplinierten Kampf, bei dem es nur eine innige Beziehung gab: Leos Fuß und Bayazits linkes Knie. Nach der ersten Runde war uns bewusst, dass Leo heute in super Form war und das Match gewinnen konnte, sofern ihm kein gravierender Fehler unterlief. In Runde zwei hagelte es dann Tritte und Schläge. Bayazit schlug sich wacker, hatte aber gegen den entschlossenen Heidelberger wenig zu melden. Als Leos Gegner schliesslich ins Wanken geriet, ergriff der FSS-Fighter die Chance und hämmerte seinen Gegner durch den halben Ring, bis der Ringrichter den Fight abbrach.

Eine tolle Vorstellung, die Leo mit einem glücklichen „das ganze Training hat sich gelohnt!“ kommentierte.

Wir sind sehr stolz auf Leo und freuen uns schon auf die nächste wilde Schlacht mit ihm.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *